Login Form

Startseite

Neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug in Dienst gestellt

Am vergangenen Samstag hat die Feuerwehr Goldbach ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) in Dienst gestellt. Das HLF 20/16 verfügt über eine eingebaute Feuerlöschpumpe mit einer Leistung von 2.000 Liter pro Minute bei 10 bar Ausgangsdruck, einen eingebauten Wassertank mit 1.600 Liter und einen Schaumtank mit 120 Liter Schaummittel. Im Mannschaftsraum sind sechs Atemschutzgeräte griffbereit eingebaut. Neben den hydraulischen Rettungsgeräten (Schere und Spreizer) wurde ein Akkuspreizer neu beschafft. Ferner wird nun permanent eine Rettungsplattform mitgeführt, um bei LKW-Unfällen besser an einen möglichen eingeklemmten Fahrer heranzukommen. Zur Absicherung der Einsatzstelle ist das Verkehrssicherungsmaterial für eine schnelle Entnahme auf einem Haspel am Fahrzeugheck angebracht.
Das HLF verfügt rundum über eine LED-Beleuchtung, die ein sicheres Arbeiten am Fahrzeug möglich macht. Auf einem pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast sind acht LED-Scheinwerfer angebracht, die die Einsatzstelle hell ausleuchten.
Mehrere hundert weitere Ausrüstungsgegenstände komplettieren die Beladung des neuen HLF.
Das Fahrgestell mit 15 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht lieferte der Hersteller MAN, den Aufbau nahm die Firma Empl vor. Um auf der Einsatzfahrt größtmögliche Sicherheit für die Mannschaft und kürzestmögliche Fahrzeiten zu erreichen, wurde ein Automatikgetriebe gewählt, vier Frontblitzer verbaut und das klassische Martinshorn um ein sogenanntes Bullhorn ergänzt.
Das HLF löst ein 25 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug ab, das ebenfalls am Samstag außer Dienst gestellt wurde.
Unsere Bilder zeigen das neue Fahrzeug und einen Teil der Goldbacher Aktiven bei der Indienststellung.
Besichtigt werden kann das neue HLF am 30. April bei der Fahrzeugsegnung am alten Feuerwehrhaus.

 

 

Vorschau und Termine

AKTIVE
Die Aktiven treffen sich montags zur wöchentlichen Ausbildung um 18:30 Uhr im
Feuerwehrgerätehaus
 
JUGENDFEUERWEHR, 12 bis 18 Jahre
Die Jugendfeuerwehr trifft sich montags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
zur Ausbildung
 
LÖSCHZWERGE 8 bis 12 Jahre
Die Löschzwerge nehmen am Samstag, den 01.04.2017, von 8:00 Uhr
bis 13:00 Uhr an der Aktion "Sauberer Landkreis" teil.
Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus.

ALTERS- UND EHRENABTEILUNG
Die Alters- und Ehrenabteilung trifft sich jeden 1. Montag im Monat um
14:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
Nächstes Treffen: 08.05.2017

Wieder Verkehrsunfall in der Einhausung - Amerika-Urlaub endet an Betonwand

So hätte sich die junge Frau das Ende ihres Urlaubs sicher nicht vorgestellt. Auf dem Rückweg vom Frankfurter Flughafen nach Mittelfranken geriet der PKW mit ihrem Vater am Steuer im Westteil der Einhausung aus unklarer Ursache ins Schleudern. Kurz nach der Anschlussstelle Goldbach in Fahrtrichtung Würzburg prallte der Zafira an die rechte Außenwand und beschädigte massiv eine Notrufnische der Einhausung. Deshalb löste um 11.54 Uhr sofort die automatische Brandmeldeanlage aus - noch bevor ein Ersthelfer den Notruf absetzen konnte. Bei der Feuerwehr Goldbach gingen deshalb innerhalb von zwei Minuten zwei Alarme ein, die sich jedoch auf die gleiche Ursache bezogen. Nach wenigen Minuten waren die ersten Rettungskräfte der Feuerwehr vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab und versorgten die beiden Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Dieser war dann mit einem Rettungswagen und einem Notarzt, der mit dem Rettungshubschrauber Christoph 2 aus Frankfurt einflog, vor Ort. Beide Verletzten wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.
Unterstützt vom Verkehrssicherungsanhänger der Feuerwehr Waldaschaff banden die 15 Goldbacher Aktiven unter Leitung von Kommandant Hermann Sittinger ausgelaufene Betriebsstoffe und unterstützten den Rettungsdienst und die Aufräumarbeiten.
Die Kreisbrandinspektion wurde vertreten von Kreisbrandinspektor Otto Hofmann und Kreisbrandmeister Udo Schäffer.
Durch die Auslösung der Brandmeldeanlage wurde die Autobahn in beide Richtungen automatisch gesperrt. Die Sperrung wurde bis zum Abflug des Hubschraubers über eine Stunde aufrecht erhalten. Es kam zu Rückstaus in beide Richtungen.
Für die Feuerwehr Goldbach war dies bereits der vierte Unfall im Bereich der Einhausung innerhalb weniger Wochen.
Einsatzende war gegen 13.15 Uhr.

 

 

 

Verkehrsunfall auf der Südspange

Gestern ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Südspange in Höhe der Bleisteinmühle.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht des Main-Echo:

Wir waren mit drei Fahrzeugen und 12 Aktiven bis ca. 13 Uhr vor Ort.

Winterrallye der Jugendfeuerwehr

Zur alljährlichen Winterrallye, einem spielerischen Wettbewerb der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis, traf sich der Feuerwehrnachwuchs am Samstag in Stockstadt.

Unsere Jugendfeuerwehr war mit neun Jugendlichen und zwei Betreuern dabei und erzielte einen respektablen siebten Platz.

Einen ausführlichen Bericht mit Bilder stellt die Kreisbrandinspektion zur Verfügung: http://www.kfv-ab.de/index.php/news/nachrichten/675-winterrally-2017-der-jugendfeuerwehren-des-landkreises-aschaffenburg